Spenden

Für unsere Angebote nehmen wir gerne Spenden entgegen - wenn Sie möchten, können Sie dies direkt online erledigen!!



MEIN KONTAKT
in Baselland

Blaues Kreuz beider Basel
Fachstelle Alkohol und Sucht
Bleichemattweg 56
4410 Liestal
Tel. 061 905 20 20
liestal@bkbb.ch

Bruckfeldstrasse 3
4142 Münchenstein
Tel. 061 411 06 66
muenchenstein@bkbb.ch



MEIN KONTAKT
in Basel-Stadt

Blaues Kreuz beider Basel
Fachstelle Alkohol und Sucht
Alkohol und Sucht
Nauenstrasse 67
4052 Basel
Tel. 061 261 56 13
basel@bkbb.ch

 


Stiftung Blaues Kreuz beider Basel Geschäftsstelle                           Bleichemattweg 56
4410 Liestal
Tel. 061 905 20 20
liestal@bkbb.ch


Unsere Stellen sind QuaTheDA zertifiziert (Basismodul und Einzelmodul "Ambulante Beratung, Begleitung und Therapie").


 

Betroffene

Angehörige

 

     

Arbeitgeber

 

 

 

 

Unser Angebot umfasst

  •     Information und Abklärung
  •     Kurzberatung
  •     Einzel-, Paar- und Familienberatung
  •     Sachhilfe
  •     Beratungen bei behördlichen Massnahmen
  •     Gruppen und Kurse für Betroffene und Angehörige
  •     (in BL) Beistandschaften im Auftrag der Behörden

 

Wir arbeiten

systemisch sowie lösungs- und ressourcenorientiert. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachpersonen und Institutionen hat einen hohen Stellenwert.

Unsere FachmitarbeiterInnen

verfügen über Ausbildungen (Universität, Fachhochschule) in den Bereichen Sozialarbeit, Psychologie und anderen therapeutisch-pädagogischen Ausbildungen. Ihre Fachkompetenz wird durch Supervision, Intervision und Weiterbildung erweitert und unterstützt. Sie unterstehen der Schweigepflicht und halten sich an den Berufskodex der Sozialarbeit.

Wie gehen Sie vor?

EinwohnerInnen aus BS können uns telefonisch unter 061 261 56 13 oder per E-Mail basel@bkbb.ch kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

EinwohnerInnen aus BL können uns telefonisch unter 061 905 20 20 oder per E-Mail liestal@bkbb.ch kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

Flyer Beratung

 

 

Betroffene

Ihr Anliegen

Der Alkohol/das Suchtmittel dient Ihnen zur Entspannung und zum Stressabbau? Oder ist Ihr Alkohol-/Suchtmittelkonsum Ursache für Spannungen in der Partnerschaft oder am Arbeitsplatz geworden? Sind diese oder ähnliche Fragen ein Thema für Sie?

Unser Vorgehen / Angebot

In einem ersten Gespräch legen Sie Ihr persönliches Anliegen, Ihren Veränderungswunsch, Ihre mögliche Zielsetzung, Ihre Fragen und Befürchtungen dar. Sie erhalten Informationen über unsere Angebote und mögliche Lösungsansätze, die auf Ihre individuelle Situation und Ihr Umfeld abgestimmt sind.

Wir bieten Ihnen eine kompetente, vertrauliche und unentgeltliche Unterstützung im Rahmen unserer Beratung und Therapie zu allen Fragen rund um Alkohol und Sucht.

Wie gehen Sie vor?

EinwohnerInnen aus BS können uns telefonisch unter 061 261 56 13 oder per E-Mail basel@bkbb.ch kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

EinwohnerInnen aus BL können uns telefonisch unter 061 905 20 20 oder per E-Mail liestal@bkbb.ch kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

CAGE-Test (ein einfacher Test bezüglich einer Alkoholproblematik)

Flyer Beratung

 

 

Angehörige

Machen Sie sich Sorgen um den Alkohol- bzw. Suchtmittelkonsum einer nahe stehenden Person? Sie möchten helfen, doch trauen sich nicht? Sind Sie unsicher, ob Ihre Unterstützung falsch aufgefasst wird und das Problem verschlimmern könnte? Stellen Sie fest, dass Sie mit Ihren eigenen Bedürfnissen auf der Strecke bleiben?

Wir wissen, wie belastend Alkohol- und Suchtprobleme im persönlichen Umfeld sein können. Angehörige von Menschen mit Suchtproblemen erleben oft ein Gefühl der Hilflosigkeit. Wenn Sie Ihre eigenen Bedürfnisse immer mehr zurückstellen und zunehmend unter der Situation leiden, ist es Zeit, zu handeln: Wagen Sie den ersten Schritt und vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine Erstberatung. Es nützt weder Ihnen noch der betroffenen Person, wenn Sie die Situation weiterhin erdulden und akzeptieren.

Wie gehen Sie vor?

EinwohnerInnen aus BS können uns telefonisch unter 061 261 56 13 oder per E-Mail basel@bkbb.ch kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

EinwohnerInnen aus BL können uns telefonisch unter 061 905 20 20 oder per E-Mail liestal@bkbb.ch kontaktieren und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren.

Flyer Beratung

 

 

Arbeitgeber

Ihr Anliegen

Sie haben einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin, der oder die trinkt. Sie möchten problematischen Alkohol-Konsum in Ihrem Betrieb vorbeugen. Sie wollen Ihr Personal aktiv für die Suchtthematik sensibilisieren. Dann sind diese und ähnliche Fragen ein Thema für Sie.

Unser Vorgehen/Angebot

In einem ersten Gespräch legen Sie Ihr Anliegen und Ihre mögliche Zielsetzung dar.
Sie erhalten Informationen über unsere Angebote und mögliche Lösungsansätze, die auf Ihre spezifische betriebliche Situation Umfeld abgestimmt sind.

Wir bieten Firmen fachliches Know how zu Prävention, Früherkennung und Frühintervention bei Suchtproblemen am Arbeitsplatz in Form von Referaten zur Sensibilisierung der Belegschaft, Schulungen für Pesonalverantwortliche und Kadermitarbeiter, praxis-bezogenes Coaching in akuten Situationen sowie Gesamtkonzepte für das betriebliche Gesundheitsmanagement BGM.

Wie gehen Sie vor?

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 061 905 20 20 oder per E-Mail liestal@bkbb.ch und vereinbaren Sie einen Termin für ein erstes Gespräch.

Schützen Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden und machen Sie Alkoholprävention in Ihrem Unternehmen zum Thema - zum Vorteil aller Beteiligten!

Bis zu 5 % der Bevölkerung in der Schweiz haben ein Alkoholabhängigkeitsproblem. Am Arbeitsplatz sieht es nicht anders aus. Prävention und Intervention am Arbeitsplatz sind Investitionen in das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden. Zufriedene und motivierte Angestellte mit einem gesunden Lebensstil sind ein zentraler Erfolgsfaktor für ein Unternehmen.

Weitere Infos finden Sie unter:

Flyer "Alkohol am Arbeitsplatz"

Vertiefte Informationen zum Thema und Angebote finden Sie hier